DRY Cup & Sonne & Mond & Sterne

by Kjeldy 12/08/09

DRY

Am vergangenen Wochenende trafen mal wieder Welten aufeinander. Die Einen wollten hemmungslos feiern und im Rausch über die Wiese schweben. Die Anderen wollten ihr, mit olympischer Selbstdisziplin antrainiertes Können in der Luft zeigen. Oder wollten alle beides? 3Essen Dry Cup beim Sonne, Mond und Sterne Festival.

Leider konnte ich mir kein eigenes Bild vor Ort machen, aber nach dem mir Ralf’s Worte vom letzten Jahr noch im Gehörgang waren, wollte ich mehr wissen.

Ralf S.: „Boha, ich sag nur um sieben morgens ausm Drum & Bass Zelt gekrabbelt.“

Diesmal gibt es keine Bildunterschriften, sondern kleine Geschichten von betroffenen vor Ort. Ein großes Dankeschön geht raus an unsere „Partyscouts“ für die Texte und an Thomas Dietze der uns mit Bildern versorg hat.


_j3o5219 _j3o5243

_j3o5256

Mike Plümacher: Also Sonne Mond Sterne oder auch Party,Radfahren, schönestes Wetter. Donnerstag Abend Ankunft,schnell Zelt in die Luft werfen Heringe rein,Bier auf. UND?! JO!!! Till Overwien, Kiesi, Maruis Lender, Partick Schweika, Mikeyboy, Jonas Bultmann, Schlecht, Block und Ice T  waren am Start um nur ein paar zu nennen und um den elektronisch gesteuerten Festivalgästen ,bzw. denen die noch wach waren,  ein fettes Tagesprogramm zu bieten. Am Samstag gab es 3 Shows. Direkt in der Ersten wurde klar ,dass das Level, sogar auf einer Show sehr gestiegen ist,es gab direkt Tailwhips, Hip Flips, Truckdriver und schöne Trains. In der zweiten und dritten Session haben sich die Fahrer aufgeteilt und es gab Trickfeuerwerk vom Allerfeinsten. Hendrik und und Ich versuchten uns an 3erWhips ,Phillip Block an Decade´s bzw. 3er Downsidewhips, natürlich direkt auf Dirt und die Zuschauer feierten uns wie gute DJ´s. Die zweite Gruppe hab ich leider nicht mit bekommen, weil ich wie jeden Tag ab spätenstens 6 die Lampen an hatte. Das Highlight war defentiv Mr.Oizo, mit den ganzen Fahrrad Atzen!!! 3std. Vollgas Elektroparty!! Jeden Tag Morgens, Mittags, Abends und zwischendurch Schwimmsessions im See und das Verbrennen aller brennbaren Sachen in gechillter Abend-See-Atmosphäre. Weniger gut war nur  das Ich und ein paar andere Festival Gäste, Opfer fieser Taschendiebe wurden und die Penutzen Inkl. Portmoney weg waren, die nachher leer in Dixi Toi Toi´s gefunden wurden! Shit Happens. Aber alles in Allem und im Endeffekt kann man nur sagen. 3Essen,Elektroparty und die Mtb Atzen machens möglich!!! MTBISOKAY!!! „>UND?! JOOO!!“

_j3o5404 _j3o5477 _j3o5542

Unser Berliner Local und BBQ Meister Robert kurz zu seinen Eindrücken:

„…was da auch für leute rumgelaufen sind. Wie der Campingplatz aussah. Wie die Pfandfüchse sich am Ende über alles hergemacht haben. Wie friedlich es war. Also einfach alles so war echt super. Wie viel alkohol da gesoffen wurde. Wie man zu jeder Mahlzeit gegrillt hat…“

_j3o5550 _j3o5605 _j3o5638

Der letzte Schreiberling im Bunde bis Redaktionsschluss ist Andreas Witte:

„Am letzten Wochenende war es mal wieder soweit Dry Cup beim Sonne Mond und Sterne Festival in Saalburg am Soundsee. Am Freitag machten Hendrik „Ice T“ Tafel und meine Wenigkeit uns auf den langen Weg dort hin. Kaum angekommen traff man die üblichen Verdächtigen: Till Overwien, Mikeyboy, Marius Lenders, Mike Plümacher, Martin Kiesewetter usw. Erstmal ging es dann schnell ans Zeltaufbauen und ab zu The Prodigy danach Deichkind und noch etliche andere Act´s in einem der vielen Zelte. Irgendwann in den frühen morgen Stunden dann ab auf den Campingplatz und schlafen. Am Samstag morgen sollte es dann erstmal mit einem leckeren Frühstück los gehen und statt um 10 sollte die erste von drei Shows um 11 gefahren werden. Tatsächlich wurde es natürlich etwas später. Bei der ersten Show ging es noch leicht ruhig zu auf den drei alt bekannten 3Essen Kickern, der Alkohol musste erstmal ausgeschwitzt werden. Am Nachmittag war dann die zweite Show dran. Bei besten Elektronischen Beats ging dann schon mehr als Vormittags. Zum Ende der Show battelten sich Hendrik Tafel und Mike Plümacher mit 3er Whip training. Philipp Block lies sich das nicht nehmen und haute mal eben so einen Frontflip raus, wollte aber noch einen drauf setzen und versuchte mehrfach einen Decade, leider noch nicht ganz gestanden aber das kommt bestimmt bald. Zwischen den Shows war immer wieder baden angesagt, da die Temperaturen ziemlich hot waren. Abends gab es dann noch eine dritte Show die wieder eher etwas entspnnter zu ging, da sich alle bei der zweiten Show schon ordentlich die Session gegeben hatten. Highlite der dritten Show war definitiv Florian Konietzko der mit Flip Flops durch die Line fuhr und irgendwann auch mal auf locker den zweiten Hügel flipte, wohlgemerkt immer noch in Flip Flops. Abends war dann wieder das Partyprogramm angesagt. Mr Oizo hat definitv die derbsten Beats am Start so hart das wir nicht mehr atmen konnten und allgemein an seinem Sound kaputt gegangen sind. Auch hier ging es wieder bis in die frühen Morgenstunden. Bevor dann nach einenm ausgiebigen Frühstück welches als Mittagsessen ausfiel die lange Heimreise bevor stand.
An dieser Stelle möchte ich allen Leuten Danken die da waren und mal wieder ein paar unglaubliche Partys gerockt haben und vor allem an SDF von 3Essen ohne denn dies alles gar nicht möglich gewesen wäre.“

_j3o5708 _j3o5734 _j3o5751

Danke an euch für die derben Geschichten! Nächstes Jahr will ich auch LIVE berichten.

Cheers