Leafcycles „CHARLSTON“ Frame

by Charles 24/08/09

charlston-frame

Ein neuer Fahrer – ein neuer Style. Mit der Aufnahme von Carlo zu uns ins Team ist wieder ein anderer Style dazugekommen und das wollte Frank von Leaf so gut es geht unterstützen.
Nur 4 Monate später stand der Prototype da. Carlo und Frank saßen nach der ersten Session in A-Town zusammen und sprachen über die Idee, die Umsetzung und das Ergebnis.

Leaf Charlston Frame
(Fotos & Interview: Uwe Bartesch)

Uwe: Die Leaf Rahmenpalette ist ja bereits ziemlich groß. Warum also ein neuer Rahmen?

Frank: Es gibt verschiedenste Einsatzbereiche aber jeder im Leaf Team soll den Rahmen fahren, auf den er am meisten Bock hat, bzw. den Rahmen bei dem er am besten mit der Geo oder dem Einsatzbereich klar kommt. Carlo hat verschiedene Modelle aus der Leaf Produktpalette aus probiert und die Wahl viel auf den OS. Ich wollte unbedingt, dass Carlo sein eigenes Modell bekommt und kurz darauf war die Idee vom Charlston geboren.

Der Charlston inspired by Carlo Dieckmann. Pic: Uwe Bartesch

Uwe: Was zeichnet den Charlston aus, bzw was ist anders gegenüber dem OS?

Carlo: Die Geo des OS traf ziemlich genau meinen Geschmack darum sollte nicht allzu viel verändert werden. Die Geo wurde nur minimal verändert und somit meinen Wünschen angepasst und der Rahmen wurde noch etwas kompakter gemacht.

Frank: Der Rahmen ist satte 400 Gramm leichter und manche technische Details haben wir vom Concept DLX übernommen.

Uwe: was für einen Einsatzbereich wird der neue Charlston haben?

Carlo: Der Rahmen soll vielseitig sein. Der Charlston fast im gewissen Sinne alle Sparten des modernen Freeridens zusammen. Also mit dem Rad kann man eigentlich nicht falsch liegen!

Uwe: Wann wird er erhältlich sein?

Frank: Wenn alles klappt, noch dieses Jahr

Frank und Carlo sind guter Dinge mit dem neuen Rahmen. Pic: Uwe Bartesch

Die erste Ausfahrt in der Bowl in Ravensburg. Pic: Uwe Bartesch Der A-town Pumptrack ist die Teststrecke für jeden neuen Leaf Rahmen. Pic: Uwe Bartesch

OUT