Mike Plümacher Interviewt

by Charles 30/10/09

MP Interview

Ich war ziemlich begeistert, als ich dieses Jahr ein kurzes Video von Mike Plümacher gesehen habe wo er die dicksten Flairs probiert hat. Aber nicht irgendwie einen Flair wie in viele das erste mal probieren, sondern mit so viel Speed, Style und einfach volle Kanne raus.

Kurz danach ist dann ein Superman-flip im Internet von Mike aufgetaucht, der wieder dieses Feeling hatte. Die Vision wie der Trick auszusehen hat und dann voll durchgezogen.
Naja und dann obendrauf die Nachricht, dass Mike jetzt auch FMX springt und bereits sein ersten Flip auf Dirt gedreht hat.

Mike Plümacher - Portrait/Action no foot cancan. Pic/Artwork: Joscha Kinstner

Ziemlich „Straight Forward“ das Ganze und deswegen gibt es jetzt auch ein Interview mit Mike Plümacher:

MTBisokay: Hey Mike, wir sitzen jetzt gerade hier in Bestensee bei der Upforce Jam und du hast deine FMX Maschine mit dabei. Ist die Sache mit dem Motocross nur mal ein Versuch oder hast du richtige Ambitionen dich im FMX Deutschland zu etablieren?
Mike Plümacher: Ich will auf jeden fall Gas geben, weisste.
Gerade weil die ganze Sache mit den Mountainbike Contest geht so in die eine Richtung das du drei Sprünge gerade hintereinander hast und dann nur „Trickgebattle“. Das find ich nicht so geil.

MTBisokay: Aber Contests sind ja bekanntlich nicht alles. Ihr habt ja zum Beispiel dieses Filmprojekt Dirty Dreams mit Lukas Thielke am laufen und der Trailer war ja schon ziemlich geil. Das sah mit deinen Tricks und so wie es gefilmt wurde echt viel versprechend aus, willst du nicht in die Richtung mehr Gas geben.
MP: Ja Mountainbiken läuft auch weiter, so wie ich halt bock habe. Aber ich habe halt keine Lust mehr auf diese ganzen Tricks die jetzt so auf den Markt kommen um mir die dann an zu trainieren. Ich mach nur das worauf ich Lust habe, so wie die Flairs zum Beispiel. Ich hab die vor 2 Jahren mal probiert, hab es sein gelassen und jetzt war der Tag wieder da, wo ich sie probiert habe.

MTBisokay: Wie sieht das mit dem Filmprojekt aus. Wer steht dahinter, wer ist involviert, die Idee?
MP: Lukas Thielke steht hinter dem ganzen Projekt. Er ist eigentlich Snowboarder aber diesen Sommer hatte er Lust auf die ganze Mountainbike Geschichte, weil ist ja auch ganz geil. Jedenfalls hat er sich eine fette Kamera gekauft und los gings. Ich meine es gibt ja auch keine wirklich guten Videos in Europa, wenn du so willst.
Er will halt zeigen, dass man auch mit weniger Geld ein geiles Video machen kann, wenn die Spots und Leute cool sind.

MTBisokay: Und wer ist alles dabei an Fahrern?
MP: Patrick Schweika, ein newcomer und echt cooler Typ, Felix Rosendahl auch am kommen, Marius Hoppensack natürlich und das waren eigentlich so die Großen. Mike Born wird auch ein Part bekommen, weil der geht ja mittlerweile mehr Big Mountain, wo wir ja auch nur noch wenige Leute von haben.

MTBisokay: Habt ihr schon Sponsoren? Oder ist das jetzt der offizielle Aufruf dafür!
MP: Die Sacheist, es kost halt doch Geld. Die Spritkosten, Kamera und die Zeit die Lukas da jeden Abend reinsteckt, dass ist schon aufwendig. Er war auch auf der Eurobike um Sponsoren zu suchen aber es hat sich keiner wirklich gefunden, die wollen alle nur mit Material unterstützen. Zum Beispiel mit Kopfhörern, aber die dann zu verkaufen um Geld zu machen ist auch Sinnlos.

MTBisokay: Letzte Worte? Oder gehst du jetzt einfach Motocrossen?
MP: Jau, wenn es die Ferse zulässt.

Mike Plümacher gibt "GAS oder gar nicht". Pic/Artwork: Joscha Kinstner

Danke für das Interview und danke Joscha Kinstner für die Portraits!

OUT