Rock Shox Boxxer 2010

by Kjeldy 10/09/09

.

Die neue Rock Shox Boxxer Worldcup. Das ist schon irgendwie ein Objekt der Begierde für viele die den Downhillsport ihre Leidenschaft nennen. Wir haben die Ehre euch diese Gabel auch vorzustellen und den einen oder anderen Erfahrungsbericht darüber zu schreiben.


Wie testen wir nun ein Produkt? Wenn ich mich an vieles erinnere was ich in Magazinen lese, müsste ich jetzt vielleicht beim Gabeltest bemängeln das der Lenker zu Breit oder der Gang zu leicht ist. Also versuch ich euch das hier nicht als Produkttest, sondern eher als eigenen Eindruck zu vermitteln. Alles begann natürlich damit die Gabel aus dem Karton zu packen und ordentlich zu streicheln. Die neuen Logos wurden begutachtet und einige für Rock Shox typische Details entdeckt. Zum Beispiel die SAG anzeige, die auf dem Standrohr mit einlackiert ist. Der Boxxer Schriftzug der auf Stand- und Tauchrohr geteilt ist sollte ja allen schon bekannt sein.

Meine nächste Frage war natürlich, ob denn die Gabel auch das versprochene Gewicht halten kann? Ab auf die Waage und selbst mit ungekürztem Schaft liegt sie bei glatt 2700g. Nach der Montage ist als erstes aufgefallen das der Lenkereinschlag nun noch mehr Freiheit gibt, da die Boxxer ja etwas an Rundung zugenommen hat. Das Achsensystem hat auch eine Verbesserung zu den Vorjahresmodellen. Anhand von einem Klicken weiß man wann es fest ist und das Überdrehen sollte nun nicht mehr passieren. Die Bremsaufnahe ist nun ein Postmont und man benötigt keinen speziellen Boxxer Adapter mehr. Das Funktionsmenü ist gewaltig gewachsen, natürlich es gibt wie immer das Solo Air um die „Härte“ zu bestimmen. Mit dem Botton Out kann man sich nach wunsch einen Durchschlagschutz einstellen. Achtung, der Knopf lässt sich nur bewegen wenn keine Luft im Solo Air ist. Weiter geht es mit einer High und Lowspeed Druckstufe und der High und Lowspeed Zugstufe, wo uns Hase und Schildkröte immer liebevoll die Drehrichtung zeigen. Bei der Zugstufe funktioniert die Einstellung unabhängig vom anderen Rädchen auch wenn es sich mitdreht. Nun das sind viele Einstellungen und ich muss zugeben das ich erstmal aus dem Gefühl gedreht hab wie ich es von Totem und Vivid kannte. Das alleine machte schon ein gutes Fahrgefühl, aber aus Erfahrung weiß ich auch das fachmännisches probieren und eventuell sogar notieren der Einstellungen ein noch besseres Ergebnis bringt. Diesen Selbstversuch hab ich noch vor mir. Nun aber zum ersten Eindruck.

_75h5678

Kurzfristig war die Entscheidung da, das Rad montieren, putzen und dann einen Tagesausflug in den Harz mit unserem Starfotografen Sebastian Schieck. Wir wollten wissen was die Gabel hermacht. Der Bikepark in Braunlage ist noch im Aufbau aber brachte uns schon 2 Strecken mit wechselhaft Steinen, Wurzeln, steilen und flachen Abschnitten und auch kleinen Sprüngen.

Das Gabelsetup  habn ich recht simpel nach Anleitung gemacht. Die Luftdruckangaben sind für das Körpergewicht immer ein guter Richtwert. Dann hab ich noch etwas an der High Speed Druckstufe zugedreht damit die Gabel straffer wird wenn es schneller zugeht. Oder besser, dann gefühlt gleich weich bleibt. Die Zugstufe auf ein angenehmes Gefühl gebracht und dann konnte es schon losgehen. Sebastian Schieck hat einfach mal draufgehalten, und ihr könnt euch das nun ansehen.

_mg_6228 _75h5571 _mg_62411

Die Gabel fährt sich gewohnt gut. Im Vergleich zum Vorjahresmodell würde ich sogar behaupten, dass das Solo Air noch besser funktioniert. Sauberes Ansprechverhalten und das durchgehend auf den vollen 200mm Federweg.
Aus Erfahrung wissen wir das Rock Shox ein geschlossenes Dämpfungssystem verbaut. Ein kleiner Service um das Schmieröl zu tauschen ist ein Kinderspiel, dass ist für diesen Outdoorsport der voller Dreck und Schlamm ist ein wilkommenes Extra.

_mg_6366

Fazit ist das ich mich auf die nächste Abfahrt freue. Und auch zuversichtlich bin das die Gabel weiter einen sehr guten Eindruck macht. Allerdings bin ich auch wirklich gespannt wie weit man die Gabel abstimmen kann mit all diesen Einstellungen. Wenn wir einen Fachmann befragt haben werden wir euch umgehend informieren.

Rock on! Ride on!