Rock&Roll@Night

by Charles 06/09/11

Zum dritten Mal fand die „Rock&Roll@Night“ Session im Rahmen des Vogtland Marathons am 27.08. statt. Das Ganze ist ein Race, welches im Dunkeln bei Flutlicht gefahren wird und dann später in eine Party übergeht. Mike Wutzler war Vorort und hatte folgendes zu erzählen.

Erst heizen, dann feiern, hier ist der Name Programm! Der heißeste Tag des Jahres und anschließend auch die wahrscheinlich wärmste Nacht lockten jede Menge Zuschauer an die Strecke, auf der ab nachmittags für die anschließenden zwei Wertungsläufe in der noch jungen Nacht trainiert werden konnte. Während sich einige Fahrer anscheinend die Strecke so gut einprägten, dass sie gänzlich auf Beleuchtung verzichteten, setzte der größere Teil des Fahrerfeldes doch auf wenigstens eine Lampe an Fahrrad oder Helm. Das Equipment reichte dabei von gebräuchlichen kleinen Akkulampen für den Straßenverkehr über kostenintensive, lumenstarke Leuchten aus dem gut sortierten Zweiradfachgeschäft bis hinzu selbst gebastelten Photonenkanonen mit dicken Akku-Packs.

Dicht gefolgt von Lucas Rahm und Schöneck-Local Christoph Degenkolb, demonstrierte der Sieger der vergangenen Jahre, Andre Wagen-„Knecht“, seinen erneuten Anspruch auf den Sieg bereits im ersten Run mit der Bestzeit. Im zweiten Lauf sollte es dann noch mal spannend werden. Durch das Blitzlichtgewitter der zahlreichen Fotografen irritiert, stürzte der Drittplatzierte des ersten Runs und rollt weit abgeschlagen durch das Ziel. Seine Zeit aus dem ersten Lauf reichte jedoch aus um seine Platzierung zu halten. Lucas Rahm gab noch mal Gas und fuhr nahe an die Zeit vom Knecht ran, aber auch der verbesserte sich um einige Hundertstel und gewann den Event zum dritten Mal. Bei den drei Damen rockte Heike Ramsdorf die Strecke und siegte vor Claudia Baumgärtel und Kerstin Krippendorf, die beide auch keineswegs nur rollten.
Mit Livemusik aus Mexiko und leckeren Cocktails wurde anschließend im Zielbereich noch bis weit in die Nacht gefeiert. Salut, Wutzi