The good, the BAD and the Playgrounds

by Kjeldy 08/04/10

bad

Der Local Support liegt bereits ein paar Tage hinter uns und die Playgrounds in Duisburg rücken immer näher.
Und was ist die absolut beste Botschaft?
BAD RELIGION! Hell yeah!

Im letzten Jahr war ich zum ersten Mal bei der Dirtsession der Playgrounds. Es waren hammer Tage in Köln Kalk und Corey Bohan’s 360’s zu sehen war mit Sicherheit ein erregender Moment für uns alle.
Wer möchte kann HIER nochmal revue passieren lassen.

Für dieses Jahr haben sich ein paar Altherren der Musikgeschichte angekündigt.
BAD RELIGION. Wow. Ich bin schon fast soweit zu sagen: „Das ich das noch erleben darf!“.
Nun geht’s aber auch mal kurz zum sportlichen Teil.
Ich habe dem Titelverteidiger und diesjährigen Supportgewinner mal auf den Zahn gefühlt.

Mahlzeit Amir.
Du hast erfolgreich den Support in Mainz gewonnen hab ich gelesen?
Daumen hoch! Fängt das Jahr doch schon mal gut an.

Merciiiiii

Hast du einen Geheimtipp an Newcomern aus dem Local Support, bei denen du denkst, sie könnten für eine Überraschung sorgen?

Vielleicht den Punkt, dass selbst Das Kontestfahren geübt werden muss… Wenn ihr mal wo startet schaut weniger darauf die krassesten Sachen zu zeigen, die oft mit Stürzen in Verbindung stehen. Sauberes und kontrolliertes Fahren bringen dir im Endeffekt auch den höheren Score…

Die Playgrounds sind nach dem Air King einer der ersten großen Termine in Europa.
Machst du ernst um deinen Titel zu verteidigen oder nimmst du es wie es kommt und fährst
eine gute Show wie es deine Tagesform und dein Gefühl zulässt?

Wenn ich ehrlich bin gebe ich immer alles. Und das bei jedem Kontest. Ich plane nicht wirklich zu gewinnen. Das kommt oft erst dann wenn ich merke, dass ich die Chance habe… Also würde ich schon sagen, dass ich schaue wie es läuft…. Doch fit bin ich.

Die Playgrounds sind ein ja ein anderes Showkonzept als zum Beispiel das MOD, der 26 Trix oder KOX.
Du bist immer bei allem dabei, gibt es was was dir besonders gefällt?

Shows sind natürlich das Schönste.. Man hat weniger Druck und pushed sich trotzdem mit seinen Kumpels… Doch an die Freude von einem hammer geglückten Run auf einem Kontest kann man schwerz steigern.

Danke Amir und viel Spaß bei den Playgrounds.

Jep, ich sage Danke und wünsche Hoppe alles erdenklich Gute für seine Genesung. Ich bin mir sicher Du wirst bald wieder mit uns auf dem Rad sitzen!… ich freue mich jeden Fall schon drauf! Also Keep it up!

Auf T-Mobile Extreme Playgrounds.de findet ihr alle Infos und News.

Gern hätte ich auch die Motivationen zu den Playgrounds von Marius Hoppensack in Erfahrung gebracht, aber der Mann mit Duracell Akku und einem schwarzen Loch anstelle des Magens, hat sich verletzt und wird eine Zwangspause einlegen. Wie auch schon Amir wünschen wir ihm alle gute Besserung und freuen uns solange auf alle anderen Ideen die wir mit ihm umsetzen können.

Hier ist Marius Hoppensack mit einem schönen 360 Taple Top unterwegs. Irgendwie sind mir die Fotos bei den Drehungen am besten gelungen?!

Ich bin gespannt ob meine Wege dieses Jahr wieder nach Duisburg führen. Also ich wäre für Altherrenmusik zu haben!
HELL YEAH!

Ich verabschiede mich und möchte anmerken, Trails fahren ist doch immer noch das derbste!
Weltfrieden.