Vienna Air King 09

by Charles 06/04/09

bild-31
Dieses Wochenende war die vierte Auflage des Vienna Air King. Nachdem einige Contests dieses Jahr spontan wegfallen (Qashqai & Adidas Slopestyle) war das Fahrerfeld für den Event in Wien sehr gut besetzt.
Rund 40 Fahrer haben es am Wochenende nach Wien geschafft um bei schönster Sonne, blauem Himmel und ca. 25 Grad die Krone des King zu ergattern.

Die Strecke war nach Angaben von Marius Hoppensack recht anspruchsvoll. Es ging los mit einem Step-Down, gefolgt von einem recht technischen Kicker. Darauf folgte ein Step-Up, ein Roller und der letzter Kicker. Am Ende gab es noch eine Quarter.
Der Kurs war so anspruchsvoll, dass es einige Fahrer ordentlich aufgestellt hat. Benny Korthaus ging bei einer Ladung über den Lenker und ist ziemlich ungeschickt im Flat gelandet. Ergebnis war ein doppelter Milzriss. In einer OP musste die Milz gleich entfernt werden. Die 2 gebrochenen Rippen sind eher nebensächlich. An dieser Stelle gute besserung an Benny.
Weitere Abflüge hatten Andi Brewi, der mit 2 gebrochenen Rippen noch gut weg gekommen ist und Darren Pokoj, der sich im Training ausgeknockt hat.

Aber so ist das nun mal. Der erste große Contest im Jahr und alle sind heiss.

Jetzt aber ein paar Ergebnisse. Gewonnen hat Martin Sonderström mit einem 3er am Step-Down, Double Whip, 3er, Barspin-X-up und einem 540.
Platz 2 geht an Amir Kabbani mit einem Cancandrop, Flip Nohand, Truckdriver, Whip und Barspin Air an der Quarter.
Dritter wurde Paul Bas, der gleichzeitig auch den Besttrick mit einem 3erwhip am Step-Down gewonnen hat.
4. Wurde Sam Pilgrim und 5. Lance Mcdermott

So viel erst einmal, es folgen hoffentlich noch Bilder!
Out

Aus dem Rasoulution Newsletter:

Paul Bas beim 3er

Paul Bas beim 3er


Die Gewinner; Rechts Amir, mitte Martin und links Paul

Die Gewinner; Rechts Amir, mitte Martin und links Paul