WCUP #6 Mont-Sainte-Anne Part II

by Charles 25/07/09

_75h8609-kopie

Kurzes Update zu den Geschehnissen am Freitag:

In der Qualifikation gab es heute bereits einen ersten Vorgeschmack auf den Speed mit dem Sam Hill hier über die Piste fegt. Nachdem im Training vor allem Peaty und Blenkinsop mit schnellen Runs beeindrucken konnten, holt sich Hill mit über sieben Sekunden Vorsprung die Pole.

Fünf Sekunden davon hatte er bereits bis zur ersten Zwischenzeit auf die Konkurrenz herausgefahren, da könnten also im unteren Teil eventuell noch einige Reserven stecken. Auf den Plätzen folgen Peaty, Gee (mit bereits knapp 9 Sekunden Abstand), Blenkinsop und Barel. Greg Minnaar holt sich im oberen Teil einen Plattfuß und landet auf den hinteren Plätzen um die 150er. Glücklich für ihn, dass die Top 20 der Gesamtwertung von der UCI immer schon automatisch fürs Finale gesetzt sind. Greg geht dann morgen allerdings als erster auf die Strecke und setzt die Benchmark für alle anderen.

Sam on fire. So wie es aussieht möchte Sam Hill morgen ungern jemand Anderes ein Wörtchen um den Sieg mitreden lassen. Sieben Sekunden Vorsprung waren heute definitiv mal ne Ansage. Pic: Sebastian Schieck

Neben Palmer konnte ich heute noch eine weitere Legende des Mountainbikesports in den Wäldern von Mont Sain Anne spotten. Jürgen Beneke, der UCI Weltcupsieger von 93 war mächtig am schredden und holte sich in der Quali letztlich Rang 72. Vier Plätze dahinter landet Shaun Palmer noch knapp in den Top 80, die sich fürs morgige Finale qualifizieren. Am Speed fehlt es ihm sicherlich nicht, doch auch er muss dem extrem kräftezehrenden Kurs am Ende seinen Tribut zollen.

Dieser Mann zierte vor ca. 15 Jahren die Wände meines Kinderzimmers und war einer meiner ersten Mountainbike-Helden. Jürgen Beneke bahnt sich seinen Weg durch die kanadischen Wälder. Pic: Sebastian Schieck

Im 4X-Qualifying Business as usual: Dominator Jared Graves erneut auf Position eins. Guido Tschugg landet nach einem super Lauf auf Rang drei hinter Romain Saladini und vor Dan Atherton, der mit genesener Schulter auch wieder im Downhill mittmischt. Bei den Damen Anneke Beerten vor Jill Kintner und Fionn Griffiths.

Jared Graves weiterhin dominierend im 4X. Pic: Sebastian Schieck So sehen Jared Graves Waden aus, wenn er gemütlich zum 4X Training rollt. Der Vergleich zum „normalo“ Radfahrer rechts lässt erahnen welche Antrittspower dahinter steckt. Pic: Sebastian Schieck Keine Ahnung aber irgendwie ziehen mich diese stickerbeklebten Werkzeugkisten immer magisch an. Diese hier gabs in den Pits von Team America Spezialized zu bewundern. Pic: Sebastian Schieck

Hier noch die Ergebnislisten:

MEN DH

WOMEN DH

OUT